Unvergessen

 

Meinen langgehegten Traum vom Hovawart erfüllte ich mir 1986 mit meinem blonden Rüden Chris von Bergedorf.

 

Chris war ein wunderschöner, wesensstarker und arbeitsfreudiger Hund, mit ihm lernte ich Hundesport, Ausstellungen und Zucht kennen. Als Team absolvierten wir mehrfach die VPG3 (damals SchH III), auf Ausstellungen erwarb Chris die Titel Bundessieger, Nationaler Champion (RZV) und VDH-Champion. Chris war Vater von 10 Würfen im In- und Ausland.

 

(Chris von Bergedorf 1986-1995)

 

 

Nach einer langen Zeit ohne Hund zog 2001 Fientje von Ascona bei mir ein. Auch sie hatte ein wundervolles Wesen, das sie an ihre insgesamt 25 Kinder des A-, B- und C-Wurfs „vom Störtebeker“ weitergab. Leider musste ich mich viel zu früh von ihr verabschieden.

 

(Fientje von Ascona 2001-2009)

 

Meine über alles geliebte Fientje lebt weiter in ihrer Tochter Bilvi vom Störtebeker, die 2006 aus dem B-Wurf bei uns blieb. Bilvi hat alle guten Eigenschaften ihrer Mutter geerbt, sie ist eine wesensstarke, überaus temperamentvolle und arbeitsfreudige Hündin, die die Zucht „vom Störtebeker“ fortführen soll.